Internetbewertungen löschen lassen

Schützen Sie Ihren guten Ruf.

Reputationsverlust bei negativen Portal-Bewertungen

Kunden informieren sich verständlicherweise gründlich durch Bewertungsportale über für sie neue Unternehmen. Durch einige wenige Unzufriedene kann hierdurch ein verzerrtes Bild des Unternehmens enstehen. Die Ironie hierbei: Bewertungsplattformen gelten als besonders objektiv und verlässlich. Infolgedessen wird der Ruf eines von negativen Bewertungen betroffenen Unternehmens erheblich beeinträchtigt. Gerade diese werden häufig in den Google Suchergebnissen gelistet oder fallen bei einer Recherche nach dem betroffenen Unternehmen ins Gewicht.

Hochspezialisierte Anwälte

Wir können die Löschung Ihrer negativen Bewertung in den allermeisten Fällen innerhalb weniger Tage erwirken. Da wir bereits über viel Erfahrung bei diesem Vorgehen verfügen, können wir die Erfolgsaussichten gut einschätzen und in diesen Fällen, Leistungen zu attraktiven Pauschalpreisen anbieten.

Umsatzeinbruch bei schlechten Bewertungen

Die meisten Kunden informieren sich über Ihren Vertragspartner vorab im Internet. Darum gewinnen vor allem Online-Plattformen für die Meinungsbildung potentieller Kunden immer größeren Einfluss. Während in der Vergangenheit vor allem Verbraucherorganisationen wie die Stiftung Warentest für Produkt- oder Anbieterbewertungen von Bedeutung waren, haben sich mittlerweile eine Vielzahl von branchenspezifische Bewertungsportale am Markt gebildet. Dazu zählen insbesondere:

Positive Bewertungen können für Anbieter eine optimale Werbung darstellen. Eine negative Bewertung und die rufschädigende Wirkung einer solchen kann demgegenüber jedoch zu erheblichen finanziellen Einbußen führen. Derartige Bewertungen können unter bestimmten Voraussetzungen das Recht des Betroffenen am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb verletzen oder Wettbewerbsverstöße darstellen.

Tipp: Keine Kommentierung schlechter Bewertungen!

Sollten Sie eine negative Bewertung erhalten haben, ist es zunächst wichtig, dass Sie auf den entsprechenden Plattformen keine Kommentierung der Bewertung vornehmen. Auch sollten Sie die Plattformbetreiber niemals vorab selbst kontaktieren, denn beides kann Ihre Chancen auf eine Löschung erheblich erschweren!

Reagieren Sie professionell und schalten Sie einen spezialisierten Anwalt ein. Die Plattformen reagieren auf unsere Schreiben unmittelbar. So können die allermeisten Bewertungen innerhalb weniger Tage entfernt werden.

Daher: Kostenfreie Beratung nutzen!

Wir unterstützen Sie dabei, gegen ungerechtfertigte negative Bewertungen schnell vorzugehen. Idealerweise übersenden Sie uns einen Link bezüglich der betroffenen Bewertungen sowie Ihre Kontaktdaten über unser Kontaktformular.

Ein erfahrener Spezialist auf diesem Gebiet wird sich in der Regel bereits nach wenigen Stunden mit einer für Sie kostenlosen Einschätzung Ihrer Erfolgsaussichten zurückmelden.

Stoppen Sie den Reputationsverlust, damit Ihrem Unternehmen keine Kunden entgehen.

Negative Bewertungen sind rufschädigend

Negative Bewertungen sind rufschädigend

(Bild: anyaberkut/ stock.adobe.com)

Ihr Vorteil: Kostenlose und unverbindliche Prüfung Ihrer Bewertungen, um zu sehen, ob ein Vorgehen sinnvoll ist!

Kontaktformular *

Der Erstkontakt ist kostenlos und für Sie unverbindlich







* Alle Angaben freiwillig. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Abschicken
Abschicken

Entscheidend ist rechtlich, dass nicht jeder im Internet Ihre Unternehmen bewerten darf und vor allem nicht falsch. Regelmäßig ist hierbei der Unterschied zwischen einer Meinungsäußerung und einer Tatsachenbehauptung zu berücksichtigen. Ansprüche gegen den Portalbetreiber oder den Bewertenden können sich unter anderem aus § 823 Abs. 1 BGB, § 1004 Abs. 1 Satz 2 BGB analog i.V.m. Art. 2 Abs. 1, Art. 1 Abs. 1 GG, § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. § 185 ff. StGB oder § 824 BGB ergeben. 

Neben einem Unterlassungs- und Beseitigungsanspruch kommen ggf.  Schadensersatzansprüche oder sogar Geldentschädigungen für Schmähkritiken in Betracht. Bei vorsätzlich falschen Bewertungen ist Ihnen der Bewertende beispielsweise zum Schadensersatz Ihrer Kosten für die Rechtsverfolgung verpflichtet.

Um möglichst schnell reagieren zu können, empfiehlt es sich, einschlägige Plattformen regelmäßig auf negative Bewertungen zu überprüfen und entsprechende Beweise zeitnah zu sichern. Wir begleiten unsere Mandanten dabei ungerechtfertigte Bewertungen aus dem Internet entfernen zu lassen.

Früher lehnten viele Portalbetreiber wie Google die Einleitung eines Prüfverfahrens ab und begründeten dieses damit, dass kein offensichtlicher Rechtsverstoß vorliegen würde. Verschaffen Sie sich mit unserer Beauaftragung Waffengleichheit mit den großen Anbietern. Portalbetreiber sind heute dazu verpflichtet auf Beanstandungen einzugehen (Urteil des Landgerichts Hamburg vom 12.01.2018 – Az.: 324 O 63/17). Entscheidend ist rechtlich, ob derartige Beanstandungen entsprechend der Rechtsprechung hinreichend konkret und die beanstandete Bewertung rechtswidrig ist. Infolge unserer Tätigkeit wird der Verfasser Ihrer negativen Bewertung durch den Portalbetreiber zu einer Stellungnahme aufgefordert. Auch wird er in der Regel um Vorlage von Nachweisen nicht herumkommen. Sofern ihm dieses nicht möglich sein sollte, muss das Portal die negative Bewertung entfernen. Selbst wenn ihm dieser Nachweis möglich sein sollte, müsste seine Stellungnahme aussagekräftig genug sein.

Es ist nicht empfehlenswert Portalbetreiber selbst zu kontaktieren. In der Regel warten Sie vergeblich auf eine Antwort. Agieren Sie mit den Anbietern auf Augenhöhe, indem Sie einen spezialisierten Rechtsanwalt einschalten, um Ihre Erfolgsaussichten zu bewerten und Ihre Chancen zur Entfernung zu nutzen.

Das sagen unsere Kunden:

Sehr gute Anwälte! Vielen herzlichen Dank für die kompetente Unterstützung und schnelle Bearbeitung, die dazu führte, dass innerhalb kürzester Zeit mehrere erfundene negative Bewertungen durch Unbekannte von Google gelöscht wurden. Sehr empfehlenswert!“

Ergun Kirbiyikoglu

CEO WHEELBUSTER GmbH

Die Anwälte haben durch kompetente Beratung und engagierte Betreuung im Datenschutzrecht sowie der Vergabe von Lizenzrechten einen Beitrag beim erfolgreichen Aufbau unseres Unternehmens geleistet

Svenja Ahrens, Gründerin von Kursfreunde

CEO Kursfreunde GmbH

Kompetente und sorgfältige Rechtsberatung mit klaren Handlungsempfehlungen bezüglich der DSGVO

Diethard Feuerstein

CEO SMF GmbH & Co. KG

Wir sind erfahrene Rechtsanwälte in der Entfernung und Löschung von negativen Bewertungen. Plattformbetreiber sind verpflichtet infolge unserer Tätigkeit Prüfverfahren durchzuführen. Nutzen Sie unsere Kontaktformular für eine kostenlose Erstberatung!